Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/351076_56281/bade/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5763

Partnerschaften

Für jeden Musikverein ist es neben einem guten Kontakt zu den umliegenden Vereinen der Region wichtig Partnerschaften zu weiter entfernt oder im Ausland liegenden Vereinen zu unterhalten.

Schon 1969 knüpfte der Musikverein erste Kontakte zum Partnerverein Sternberg-Weissenau am Bodensee. Viele Austauschoffenthalte wurden bisher ermöglicht. Wir hoffen, dass wir auch in Zukunft wieder  Austausche mit unserem Musikfreunden unternehmen können.

Seit 1985 bestehen enge Kontakte zu unserer Partnerstadt Luzy in Frankreich. Nach einigen Besuchen Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre schlief der Kontakt der beiden Musikvereine leider etwas ein. Aber seit 2013 besteht wieder ein sehr enger und reger Austausch, der sich auch in der Unterzeichnung eines speziellen Freundschaftsvertrags der beiden Vereine Harmonie de Luzy und Musikverein Emmelshausen im Rahmen der Feierlichkeiten der 30-jährigen Städtepartnerschaft 2016 ausdrückt. Die beiden Vereine verpflichten sich darin zum regelmäßigen Austausch und Kooperation zur Förderung der deutsch-französischen Freundschaft und der europäischen Kultur.

Ein weiterer freundschaftlicher Bund besteht zum KMV Cäcilia Flonheim in Rheinhessen. Wir durften schon einige Male bei Ihnen zu Gast sein und sie konnten schon mehrmals bei einer unserer Veranstaltungen aufspielen.

Weitere Kontakte bestehen zu einem Blasorchester aus Brasilien, zum niederländischen Projektorchester SPON und zu vielen weiteren Musiker/innen im In- und Ausland.

Neben Kontakten zu anderen Blasgruppierungen pflegt der Musikverein aber auch den Austausch mit Chören. So konnte 2013 ein gemeinsames Konzert mit dem Kammerchor Rheinland-Pfalz realisiert werden und 2015 fand ein großes Konzert mit dem Quartettverein Gondershausen statt, zu welchem der Musikverein einen sehr engen Kontakt unterhält.

Gerade diese Partnerschaften und Kontakte erlauben es erst, dass man als Orchester und Gemeinschaft zusammenwachsen kann. Der sprichwörtliche Blick über den Tellerrand ist unersetzlich, um die musikalische Qualität aber auch die Motivation bei Musiker/innen zu erhalten und zu fördern.